B R A U N S C H W E I G  f e s t i v a l

Soli Deo Gloria / Spielstätten

Festival

Spielstätten

Stiftskirche Steterburg

Zu den bedeutendsten Sakralbauten Salzgitters gehört die Kirche des Stifts. Die Geschichte dieses Gotteshauses und die seiner beiden Vorgängerbauten reicht in die Zeit der Gründung des Damenstifts im Jahre 1001 zurück.

 

Adresse:
Stift 2
38239 Salzgitter
Spielstätte auf Google Maps

St. Martinikirche Braunschweig

Mit dem Bau der Martinikirche in Braunschweig wurde Ende des 12. Jahrhunderts begonnen. Wahrscheinlich wurde die Errichtung von Heinrich dem Löwen angeregt. Direkt am Marktplatz gelegen, ist die Kirche ein einzigartiges architektonisches Kleinod.

 

Adresse:
Eiermarkt 3
38100 Braunschweig
Spielstätte auf Google Maps

Der Kaiserdom Königslutter

Der Kaiserdom Königslutter stellt ein Meisterwerk romanischer Baukunst dar. Die Grundsteinlegung fiel in das Jahr 1135 und wurde durch Kaiser Lothar III. vorgenommen, der später im Dom beigesetzt wurde.

 

Adresse:
Vor dem Kaiserdom
38154 Königslutter
Spielstätte auf Google Maps

Theater Wolfsburg

1973 öffnete der Theaterbau in Wolfsburg seine Türen. Er trägt unverkennbar die Handschrift seines Architekten Hans Scharoun. Nach der Sanierung 2014/15 erstrahlt es in neuem Glanz.  

 

Adresse:
Klieverhagen 50
38440 Wolfsburg
Spielstätte auf Google Maps

Schafstall Bisdorf

Das Rittergut Bisdorf ist seit 800 Jahren ein Gutsbetrieb mit landwirtschaftlichen und forstwirtschaftlichen Flächen. Waren es zunächst die Herren von Bartensleben, so sind es seit 1742 die Grafen von der Schulenburg, die Bisdorf als historisches Erbe erhalten haben und bis heute bewirtschaften. Seit 2006 ist der Schafstall regelmäßig Schauplatz von Konzerten im Rahmen von Soli Deo Gloria.

 

Adresse:
Bisdorf
38154 Königslutter am Elm
Spielstätte auf Google Maps

Schloss Gifhorn

Das Welfenschloss Gifhorn stammt aus der Renaissancezeit und diente Herzog Franz von Braunschweig und Lüneburg als Residenz. Im Schloss befindet sich das historische Museum mit Exponaten zur Ur- und Frühgeschichte sowie zur Stadtentwicklung und Naturkunde.

 

Adresse:
Schlossplatz 1
38518 Gifhorn
Spielstätte auf Google Maps

Lessingtheater Wolfenbüttel

Mit Emilia Galotti und Nathan der Weise entstanden Lessings wohl berühmteste Werke in Wolfenbüttel. 1909 wurde das Stadttheater vor diesem Hintergrund mit einer Aufführung des Nathans eröffnet und seit 1929 trägt es den Namen des Aufklärers.

 

Adresse:
Harztorwall 16
38300 Wolfenbüttel
Spielstätte auf Googel Maps